Liebe Gipfelstürmer,

hier möchten wir euch immer aktuelle Informationen über die derzeitige Situation liefern:

Stand 13. Januar

Liebe „Faschingkurs-Eltern“,

wir wünschen Euch und Euren Kindern ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr und hoffen, dass wir zumindest in kleinen Schritten wieder etwas Normalität zurückbekommen können.
Nachdem nun für Bayern die Faschingsferien abgesagt wurden, suchen wir nach möglichen Optionen, euch Alternativangebote zu bieten. In Erwägung ziehen wir hier Wochenend-Termine ab frühestens 20. Februar (sobald möglich), aber auch für die Osterferien, wo wir in beiden! Wochen ein tolles Ferienangebot anbieten werden …mit und ohne Übernachtung, sowie mit und ohne Skifahren/Snowboarden. Wir werden also weiterhin in abwartender Haltung verweilen.
Der erfreuliche Naturschnee sowie der stetig besser organisierte Winterbetrieb in unserem Stammskigebiet in Söll/Wilder Kaiser lässt uns erwartungsvoll hoffen, dass wir vielleicht noch ein paar Wochenend-Kurstermine durchführen können. Es gibt außerdem Überlegungen, Ganztages- oder Halbtages-Ski-/Snowboard-Trainings oder-Kurse im nahen bayerischen Voralpenland zu organisieren.
Es werden also ab frühestens  20./21., 27./28.Februar Samstags- bzw. Sonntags-Kursreihen („SA-Corona“, dreitägig bzw. „SO-Corona“ viertägig) und eben die Osterferien geplant. Wir würden Euch, sobald es möglich ist, die endgültigen Terminoptionen anbieten, in welche wir Euren Ski- oder Snowboard-Kurs verschieben könnten.
Wir freuen uns, wenn wir dieses Angebot mit euren Kindern als schönes Winter-Schneeerlebnis durchführen können… die Bedingungen sind so gut wie lange nicht. Sollte diese Verschiebung für Euch nicht möglich oder nicht gewünscht sein, haben wir natürlich Verständnis, wenn Ihr von Eurer Buchung zurücktretet.
Bleibt alle gesund und „negativ“ und denkt positiv!

Stand 07. Januar

Liebe Gipfelstürmer,
wir wünschen Euch und Euren Kindern allen ein gutes und vorallem gesundes neues Jahr und hoffen für Euch und Eure Kinder, dass wir zumindest in kleinen Schritten wieder etwas Normalität zurückbekommen können.
Die aktuellsten Entwicklungen und politischen Entscheidungen zwingen uns weiterhin in abwartender Haltung zu verweilen. Der erfreuliche Naturschnee sowie die Zusage unseres startbereiten beliebten Kindergarten-Skikursgebiets am Tegernsee/Ödberg und der stetig sich besser organisierende Winterbetrieb in unserem Stammskigebiet in Söll/Wilder Kaiser lässt uns dennoch erwartungsvoll hoffen, dass wir im Laufe des Februars noch ein paar Kurstermine durchführen können.
Kindergarten:
Wir werden das Kursprogramm noch „Corona-tauglicher“ an vier aufeinanderfolgenden Tagen und weiter in eine 4-Freitagsreihe umplanen. Es wird also ab frühestens 1., 8., 15., 22. Februar, 1., 8., oder 15. März jeweils Kursreihen von immer Montag bis Donnerstag („KG-Corona1-7“) stattfinden und ab der ersten möglichen Woche auch eine Freitagsreihe („KG-Corona-F“). Wir würden Euch, sobald genauer planbar, pro Kindergarten zwei Terminoptionen anbieten, in welche wir Euren Kindergarten-Termin verschieben könnten.
Schüler:
Es gibt Überlegungen, falls möglich, Ganztages oder Halbtages-Ski-/Snowboard-Trainings oder -Kurse im nahen bayerischen Voralpenland zu organisieren. Es werden daher frühestens ab 6./7. Februar oder eben entsprechend, 13./14., 20./21., 27./28. Februar Samstags- bzw. Sonntags-Kursreihen („SA-Corona“, dreitägig bzw. „SO-Corona“ viertägig) geplant werden. Wir würden Euch, sobald genauer planbar, die endgültigen Terminoptionen anbieten, in welche wir Euren Ski- oder Snowboard-Kurs verschieben könnten.
Wir freuen uns, wenn wir unser Angebot mit euren Kindern als schönes Winter-Schneeerlebnis durchführen können. Die Bedingungen sind so gut wie lange nicht. Sollte eine Verschiebung für Euch nicht möglich oder nicht gewünscht sein, haben wir natürlich Verständnis, wenn Ihr von Eurer Buchung zurücktretet.
Bleibt alle gesund und „negativ“ und denkt positiv!

Stand 13. Dezember

Nach den Beschlüssen der (bayerischen) Staatsregierung den Lockdown bis zum 10.01.2021 zu verlängern und die Maßnahmen zusätzlich zu intensivieren, müssen wir schweren Herzens die Kurse bis dahin verschieben. Explizit handelt es sich um die Kindergartenkurse Minis1 & KG1, das Weihnachts- & Neujahrscamp sowie die Kurse WF1/SB1, WF2 und die Experten1. Mit allen angemeldeten Kunden nehmen wir Kontakt auf und bieten alternative Termine in diesem Winter an. Die Verleih-Termine für unsere Kurse können ab dem 16.12. nicht mehr durchgeführt werden.
Wir sind guter Dinge, dass im neuen Jahr die Fallzahlen ein Niveau erreicht haben, um Lockerungen im Bereich Outdoor-Sport (vor allem für Kinder) zu ermöglichen.
Das gesamte Gipfelstürmer-Team wünscht euch eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Stand 27. November

Der Lockdown-Light und seine Verlängerung stellt uns alle vor eine weitere Herausforderung. Natürlich agieren auch wir nach den Vorgaben unserer Regierung und schränken die persönlichen Kontakte auf ein Minimum ein. Alle Angebote bis zum 20.Dezember können daher leider nicht stattfinden. Wir blicken aber weiterhin optimistisch in die Zukunft, dass wir unsere Ski- und Snowboardkurse diesen Winter durchführen können. Denn gerade durch unser Kleinbus – System können wir perfekt die Kontakte in geschlossenen Räumen auf ein Minimum reduzieren.
Bitte beachtet: Wir passen unser Rahmen-Hygienekonzept vorraussichtlich Mitte Dezember wieder an die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des BayStMI an.

Stand 29. Oktober

Du möchtest diesen Winter einen Ski- oder Snowboardkurs buchen?

Wir haben für dich zusammengefasst, warum du dies trotz Corona guten Gewissens bei den Gipfelstürmern machen kannst!

  • Die Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle
  • Unser Kursprogramm kann ausschließlich online gebucht werden
  • Gesunder Wintersport im Freien mit geringer Ansteckungsgefahr und Stärkung des Immunsystems
  • Perfekt abgestimmtes Handhygiene-Konzept
  • Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (ab 6 Jahren) in allen kritischen Situationen (Busfahrt, Mittagessen, Toiletten, Gondel)
  • Die Abstandsregel von 1,5 Meter wird besonders bei kurs- und busfremden Kindern sowie Erwachsenen umgesetzt.
  • Wir fahren mit Kleinbussen (wenig Kontakte!) und verbringen dadurch mehr Zeit auf der Piste als im Bus; eigener Bus bereits ab 6 Kindern
  • Kleine Skigruppen (max. 7 Kinder) und dadurch weniger Kontakte
  • Kein Anstehen an Liftkassen notwendig, da Liftkarten vom jeweiligen Lehrer ausgehändigt werden
  • Bei den Kindergartenkursen gehen wir busweise zum Mittagessen und reduzieren dadurch ebenso die Kontakte in geschlossenen Räumen
  • Im Kindergarten-Skigebiet Ostin (Ödberglifte) benutzen wir keine geschlossenen Liftanlagen
  • Reservierter abgetrennter Bereich beim Mittagessen und dadurch keine Warteschlangen und weniger Kontakte
  • Angepasste Stornobedingungen aufgrund Corona
  • Der Gipfelstürmer-Reiseschutz als Absicherung
  • Es werden nur symptomfreie Kinder zum Kursbetrieb zugelassen (durch Eltern bestätigt)

Wir haben in diesem Sommer ein sehr umfangreiches Programm mit fast 500 Kindern erfolgreich durchführen können, diverse Veranstaltungen sogar mit Übernachtungen. Erfreulicherweise hatten wir keinen einzigen Corona-Infektionsfall, weder unter den Teilnehmern, noch unter den Betreuern.
Nun schauen wir, was der Winter bringt… immer mehr fragen sich, wie und in welcher Form können wir diese Saison den Winter genießen. Natürlich können wir euch zu diesem Zeitpunkt keine verlässlichen Aussagen dazu geben. Doch grundsätzlich sind wir sehr zuversichtlich, dass durch viele sinnvolle, vernünftige und realisierbare Regelungen die Skigebiete und auch wir den so begeisternden aber auch gesunden Wintersport an der frischen Luft ermöglichen.

Die vermeintlich problematischen Abschnitte wie Busfahrt, Mittagessen, Warteschlangen und Gondelfahrt sollten über Abstandsregeln sowie einem Mund-Nasenschutz, wie auch im sonstigen „Alltag“ inzwischen üblich, gut zu regeln sein. Außerdem werden wir unsere Lehrer und Betreuer entsprechend schulen, wie wir den Kursablauf und die Vorbereitung sicher organisieren. Unser derzeit gültiges Hygienekonzept ist dafür die Grundlage.

Die Konzepte unserer Skigebiete findet ihr unter:

Um die Anmeldung mit möglichst geringem finanziellen Risiko zu ermöglichen, haben wir unsere Teilnahmebedingungen folgendermaßen angepasst:
1. Ihr könnt bis 8 Tage vor Kursbeginn ohne jegliche Kosten stornieren.
2. Bei Kursen ohne Übernachtung fällt bis 1 Tag vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von 40€ an.
3. Bei Kursen mit Übernachtung fällt bis 3 Tage vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von 40€ an, danach betragen die Stornokosten 120€.

Außerdem bieten wir euch seit diesem Jahr für einmalig 20€ den Gipfelstürmer-Reiseschutz an. https://diegipfelstuermer.org/ueber-uns/reiseschutz/Weitere Infos dazu bekommt ihr hier.

Bleibt alle gesund, gut gelaunt und heiß auf den Winter!
Liebe Grüße
euer Gipfelstürmer Team